Gute Arbeit mit guter Bezahlung belohnen

Die SPD Werne hat nie einen Hehl daraus gemacht zu Tarifbindungen zu stehen. Das war 2014 so und ist auch heute so. Ein klares sozialdemokratisches Ziel ist es, dass gute Arbeit mit guter Bezahlung, garantiert in einem Tarifvertrag, belohnt wird. Die SPD sieht, genau wie ver.di den Bedarf im neuen Solebad den TVöD anzuwenden, ein „Haustarif“ ist uns da zu wenig, so der SPD-Vorsitzende Siegfried Scholz

Es wird in letzter Zeit immer häufiger von Sozialdemokraten eingefordert, Unterschiede zu nennen, die abweichen von den politischen Konkurrenten, hier ist einer. Die SPD Werne steht in der Frage zu Vergütungen klar auf der Gewerkschaftsseite.

MdL und Staatsminister a. D., Rainer Schmeltzer hat in seiner Rede am 1. Mai in der AWO ebenso darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass öffentliche Betriebe, nach öffentlichen Tarifverträgen zu vergüten sind.

In Anbetracht des notwendigen Erfolges des neuen Bades sind zufriedene Beschäftigte ein Garant dafür, dass eine gute Leistung von ihnen erbracht wird, was auch die Kunden – hier die Solebad-Besucher- durch zahlreiche Besuche honorieren werden.

Der OV-Vorsitzende: „Und um eins nochmal zu verdeutlichen, die SPD Werne hat immer den Haushalt im Blick und diesen in den letzten Jahren auch immer mitgetragen.

Sparen auf dem Rücken von Personal kann aber nicht der richtige Weg sein.“

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.